Lottozahlen Newsletter ~ das Infoportal

Info

Hier haben wir für Sie ein paar interessante Informationen zusammengestellt:

Lottozahlen Info:

6 am häufigsten gezogenen Zahlen:

Die 49 (494 mal gezogen), die 32 (490 mal), die 6 (485 mal), die 26 (481 mal), die 33 (476 mal), die 38 (472 mal)

6 am seltensten gezogenen Zahlen:

Die 13 (388 mal gezogen), die 45 (410 mal), die 28 (417 mal), die 30 (418 mal), die 8 (420 mal), die 46 (426 mal).

Wie hoch ist die Chance im Lotto 3 Richtige zu tippen?

Wie hoch ist die Chance im Lotto 3 Richtige zu tippen oder besser gefragt: Wie hoch ist die Chance im Lotto zu verlieren? Die Chance für eine „Niete“ (0, 1 oder 2 richtige von 6 Zahlen) beim deutschen Lotto bei 98,2 % liegt. Wer z. B. bei 6 aus 49 denselben Tipp hundertmal mitspielt, kann mit etwa 73 richtig geratenen Zahlen insgesamt rechnen. (600 wären maximal möglich, bei hundertmal 6 richtigen.)

Wer war der erste Lottomillionär?

Anno 1956, genauer gesagt am 2. September im Jahre 1956, wurde der erste Millionär im deutschen Lotto gekürt. Die genaue Summe, die jener Glückspilz gewann, 1.043.364,50 DM. Wenn man der Inflation der damaligen Zeit ins Auge fasst, weiss man, dass jener Betrag einen weitaus höheren Wert hatte, als zu heutiger Zeit.

Wieviel Einzelgewinner tippten die 6 Richtigen bei einer Ziehung?

Am 23.Januar 1988 hatten die meisten Spieler bei einer Ziehung die 6 richtigen getippt. 222 Gewinner hat die direkt aufeinander folgenden Zahlen 24, 25,26, sowie 30, 31 , 32 richtig getippt. Ein jeder Spieler gewann die „bescheidene“ Summe von 84.803,90 DM. Ein weiteres ähnliches Beispiel ereignete sich am 10. April 1999. Insgesamt 38.008 Lotto Spieler tippten 5 richtige (gezogen wurden 2, 3, 4, 5, 6 und 26). Jedem dieser glücklichen war die Summe von 379,90 DM zu Gute gekommen.

Wann fand die erste Lotterie auf deutschem Boden statt?

Die erste wirklich grosse Lotterie, deren Existenz heute schriftlich belegt ist, fand 1964 in der Hansestadt Hamburg statt. Ein Zeitgenosse der damaligen Zeit, schildert den Ablauf so …

„Es waren zwey grosse Körbe gesetzt, aus welchen die Zettel der Namen und der Gewinne durch einen Waysen=Knaben ausgegriffen und denn von den beysitzenden Herren und Bürgern durch den darbey gebrauchten beeydigten Notarium verzeichnet worden. Auf dem Korbe, darinnen die Namen lagen, stunden diese Verse:

Wer im Bein=Hause erkennen kann /
Einen Armen für einen reichen Mann /
Der kann in dieses Korbes Ort hie Heinzen treffen, Cunzen dort.

Auf dem darinnen die Gewinn=Zettel lagen, hieß es:

In diesem Korbe die Gewinnen seyn /
Für Große, Mittel und auch Klein /
Niemand kann sagen an dieser Sydt /
Liegen die Gewinn und da die Nydt.“

Wie hoch ist die Chance den Jackpot zu knacken?

Mit Hilfe der Kombinatorik lässt sich die Anzahl der möglichen Zahlenkombinationen beim Lotto berechnen.

Im Spiel 6 aus 49 kann man aus 49 Objekten 6 ohne Zurücklegen und ohne Beachtung der Reihenfolge auswählen. Dabei gibt es in der Summe genau 13.983.816 Möglichkeiten.

In dem neuen System mit einer „Superzahl“, wird diese Zahl noch einmal um das zehnfache, also 139.838.160 grösser.

System     Möglichkeiten
5 aus 35     324.632
6 aus 30     593.775
6 aus 42     5.245.786
7 aus 35     6.724.520
6 aus 42     5.245.786
6 aus 45     8.145.060
6 aus 49     13.983.816
5 aus 90     43.949.268
5 aus 50 plus 2 aus 9 (Euro Millionen)     76.275.360
5 aus 53 plus 1 aus 43 (Powerball)     120.526.770
5 aus 52 plus 1 aus 52 (Mega Millions)     135.145.920
6 aus 49 plus 1 aus 10 (Deutschland)     139.838.160
6 aus 90 (Italien)     622.614.630
6 aus 100

 Fazit:

Subjektive Einschätzung der Gewinnchancen!

Glück

Beim Lotto steht mehr der Reiz des Zockens im Vordergrund. Die realistische Einschätzung der wirklichen Gewinnchancen bleibt hier eher aussen vor. Es wäre gewiss sinnvoller einmalig einen höheren Betrag aufzuwenden, als über einen langen Zeitraum nur kleine Beträge zu setzen. Jedoch steht in den meisten Fällen dieser Betrag nicht zur Verfügung. Mit ein Grund weshalb Menschen, Ihrem Gefühl vertrauen und sich sagen, aus welchen Gründen auch immer, ob es die Sterne sagen, die Handverleserin oder wer auch immer, dass diesmal die Zahlen u, v, w, x, y, und z gezogen werden.

Lesen Sie auch: Lotto Statistik – die häufigste und seltensten Zahlen»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*