Lottozahlen Newsletter ~ das Infoportal

Eurojackpot: Wie verteilt sich der Jackpot auf die unterschiedlichen Gewinnklassen?

Der Eurojackpot ist eine Lotterie mit 17 teilnehmenden europäischen Ländern. Das Ziel ist es dabei 5 aus 50 Zahlen plus 2 aus 10 gezogenen „Eurozahlen“ richtig vorherzusagen. Der Eurojackpot kann dabei mit drei großen Vorteilen gegenüber vielen bekannten nationalen Ziehungen locken.

Da insgesamt etwa 270 Millionen Menschen in den teilnehmenden Ländern leben, wächst der Jackpot schneller und erreicht deutlich höhere Summen als z.B. das österreichische 6 aus 45 Lotto. Gleichzeitig ist die Wahrscheinlichkeit eines Hauptgewinns deutlich höher als beispielsweise beim deutschen 6 aus 49. Dabei lassen sich die einzelnen Gewinnwahrscheinlichkeiten beim Eurojackpot hier einsehen.

Eurojackpot Spielschein

Letztlich beträgt der garantierte Hauptgewinn der höchsten Gewinnklasse immer 10 Millionen Euro. Das ist mehr als die Rekordgewinne vieler nationaler Ziehungen. Aber in diesem Artikel geht es nicht um die traumhafte Höhe der Gewinne, sondern wir werfen einen Blick auf die Verteilung des Jackpots auf die Gewinnklassen des Spiels.

Wie viele Gewinnklassen gibt es?

Der Eurojackpot hat insgesamt 12 Gewinnklassen. Da sind vier Ränge mehr als es vom österreichischem Lotto 6 aus 45 her bekannt ist. Die Gewinnklassen sorgen dafür, dass der von den Spielern eingezahlte Betrag gemäß den Wahrscheinlichkeiten der Lotterie und dem gewünschten Jackpotverhalten – also wie schnell und wie hoch er steigen soll – ausgezahlt wird.

Dafür wird mit prozentuellen Quoten festgelegt, welcher Anteil der gesamten Gewinnsumme auf bestimmte richtige Tipps entfällt. Zunächst muss angemerkt werden, dass der Eurojackpot von den offiziellen staatlichen Lottogesellschaften der teilnehmenden Länder ausgetragen wird. Daher wird also zunächst wie bei anderen staatlich organisierten Lotterien üblich 50% des eingezahlten Geldes einbehalten.

Mit diesem Geld werden gemeinnützige Projekte im Bereich Sport, Kultur und Soziales gefördert. So unterstützen die Österreichischen Lotterien beispielsweise den Ausbau des Hospizes Rennweg in Wien. Die andere Hälfte des Geldes verteilt sich dann nach den im folgenden Abschnitt angeben Anteilen auf die Gewinnklassen.

Der Anteil der Gewinnklassen am gesamten Preisgeld

Um den Spielern, die die 5 Zahlen plus 2 Eurozahlen richtig getippt haben einen lukrativen Höchstgewinn anbieten zu können, entfällt mit 36% der größte Teil des Preisgelds auf die Gewinnklasse 1. Diese Gewinnklasse 1 wird auch vereinfacht Jackpot genannt. Dieser Jackpot kann bis zu einer maximalen Höhe von 90 Millionen Euro anwachsen. Sollte der Jackpotbetrag weiter anwachsen, wird das überschüssige Geld in die Gewinnklasse 2 übertragen.

Da es außerdem beim Eurojackpot wie erwähnt ein Mindestgewinn von 10 Millionen Euro im ersten Rang garantiert ist, gibt es eine Besonderheit bei dieser Lotterie, denn 12% der Einnahmen fließen in den sogenannten Booster-Fonds. Dieser Fonds wird genutzt, um stets die garantierte Höhe des Jackpots auszahlen zu können.

Es werden dabei höchstens 20 Millionen Euro in diesem Fonds gesammelt. Alles darüber hinaus wird dann in die Gewinnklasse 1 überführt. Der mit 19,10% zweitgrößte Anteil des Preisgelds fließt in die Gewinnklasse 12, um den verhältnismäßig vielen Spielern, die 2 Zahlen plus 1 Eurozahl richtig vorhergesagt haben, ein Gewinn auszahlen zu können. Dahinter folgt die Gewinnklasse 2 mit 8,50% der Einnahmen.

Am leichtesten ist es die übrigen Gewinnklassen und den Anteil des Preisgelds in einer Übersicht aufzulisten:

Gewinnklasse 1 (5 Zahlen und 2 Eurozahlen): 36,00%

Gewinnklasse 2 (5 Zahlen und 1 Eurozahl): 8,50%

Gewinnklasse 3 (5 Zahlen ohne Eurozahlen): 3,00%

Gewinnklasse 4 (4 Zahlen und 2 Eurozahlen): 1,00%

Gewinnklasse 5 (4 Zahlen und 1 Eurozahl): 0,90%

Gewinnklasse 6 (4 Zahlen ohne Eurozahlen): 0,70%

Gewinnklasse 7 (3 Zahlen und 2 Eurozahlen): 0,60%

Gewinnklasse 8 (2 Zahlen und 2 Eurozahlen): 3,10%

Gewinnklasse 9 (3 Zahlen und 1 Eurozahl): 3,00%

Gewinnklasse 10 (3 Zahlen ohne Eurozahlen): 4,30%

Gewinnklasse 11 (1 Zahl und 2 Eurozahlen): 7,80%

Gewinnklasse 12 (2 Zahlen und 1 Eurozahl): 19,10%

Booster-Fonds: 12,00%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*